Dr. Nuriye Yildirim, LL.M.

Rechtsanwältin
Fachanwältin für Bank- und Kapitalmarktrecht
Fachanwältin für Arbeitsrecht 

DR. NURIYE YILDIRIM, LL.M.

betreut Mandate aus den Bereichen Bank- und Kapitalmarktrecht, Arbeitsrecht sowie IT-Recht. Sie ist spezialisiert auf die Vertretung geschädigter Kapitalanleger.

Dr. Nuriye Yildirim, LL.M., geboren 1974, studierte Rechtswissenschaften an der Universität Göttingen und absolvierte ihr Referendariat am Landgericht Kassel.

2004 promovierte sie mit einer Arbeit über „Datenschutzgerechtes Electronic Government“ und schloss am Institut für Rechtsinformatik der Universitäten Hannover und Leuven den Masterstudiengang „EULISP“ ab.

Seit 2006 ist sie als Rechtsanwältin zugelassen. 2009 wurde ihr die Bezeichnung Fachanwältin für Arbeitsrecht verliehen, 2013 die Bezeichnung Fachanwältin für Bank- und Kapitalmarktrecht.

Von 2007 bis 2012 war sie Lehrbeauftragte an der Universität Kassel. Von 2012 bis 2013 war sie Lehrbeauftragte an der Technischen Universität Darmstadt.

In der Kanzlei Rechtsanwälte Wilhelm Lachmair & Kollegen ist sie seit Oktober 2011 tätig.

Veröffentlichungen:

Elektronische Signaturen in der öffentlichen Verwaltung, DVBl 2002, 241–243.

Die elektronische Melderegisterauskunft am Beispiel der Landeshauptstadt Hannover, zusammen mit Herrn Prof. Dr. Alexander Roßnagel, DuD 2002, 611–617.

Employment Privacy Law in Germany, in: Employment Privacy Law in the European Union: Human Resources and Sensitive Data, Frank Hendrickx (Hg.), New York 2003, S. 117–131.

Datenschutz im Electronic Government: Risiken, Anforderungen und Gestaltungsmöglichkeiten für ein datenschutzgerechtes und rechtsverbindliches eGovernment, DuD-Fachbeiträge, Wiesbaden 2004. 

Änderung der REchtsprechung zum Entscheidungskonflikt - Bedeutung für den Anlegerschutz, VuR 9/2013, S. 356-357.

Kündigung von Bausparverträgen: Wirksamkeit und Folgen für den Bausparer, VuR 7/2015, S. 258-261.

Top Themen

BGH kassiert Darlehensgebühr bei Bausparverträgen (09.11.2016)

BGH stellt Unwirksamkeit von Darlehensgebührklausel fest - Klausel benachteiligt Verbraucher unangemessen - Bausparer sollten Rückforderungsanspüche prüfen lassen

Insolvenzantrag der Magellan Maritime Services GmbH – Handlungsmöglichkeiten für Anleger

München, 06.06.2016: Mit der Magellan Maritime Services GmbH reiht sich nun ein weiteres Unternehmen und eine weitere Anlageform des grauen Kapitalmarktes in die Liste der insolventen Anbieter ein. Am 01.06.2016 wurde im Rahmen des Insolvenzeröffnungsverfahrens vor dem Amtsgericht Hamburg Rechtsanwalt Peter-Alexander Borchardt aus Hamburg zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt. Das Geschäftsmodell des Container-Unternehmens ist derzeit offensichtlich…

Aufsatz von Rechtsanwältin Dr. Nuriye Yildirim

Die Kündigung von Bausparverträgen durch die Bausparkassen nimmt kein Ende und es dürften ca. 200.000 Bausparer hiervon betroffen sein. Diese Zahl dürften weiterhin ansteigen. Damit wird die auch Zahl der Klageverfahren gegen diese Kündigung ansteigen. In den meisten Fällen dürften die Kündigung nicht zulässig sein. Rechtsanwältin Dr. Nuriye Yildirim hat sich mit dieser Frage in einem Aufsatz auseinandergesetzt, der in dem Heft 7/2015 erschienen ist. Den Beitrag erhalten Sie als PDF mit…