Proven Oil Canada

Proven Oil Canada (POC)

Während weltweit die Finanzkrise tobte, erreichte der Preis für Rohöl seinen bisherigen Höchststand von fast 150 USD pro Barrel (Brent). Die Fonds der Proven Oil Canada (POC) versprachen hohe Renditen durch Investitionen in kanadische Ölquellen. Infolge des hohen Ölpreises erschienen diese trotz der im Vergleich zum arabischen Öl mehr als doppelt so hohen Förderkosten pro Barrel plötzlich wieder rentabel. Innerhalb weniger Jahre konnten insgesamt acht von der POC aufgelegte Fonds mehr als 300 Millionen EUR an Anlegergeldern einsammeln. Nach anfänglichen Erfolgsmeldungen sollte plötzlich eine Umwandlung in eine Aktiengesellschaft erfolgen. Obwohl der Ölpreis Mitte des Jahres 2013 noch weit über dem in den Prospekten für einen Fondserfolg vorausgesetzten Niveau lag, gab es erste Hinweise auf Unregelmäßigkeiten der Fonds. Hinweise auf die Beteiligung von verurteilten Anlagebetrügern jedenfalls bei den kanadischen Zielgesellschaften und den infolge von Zwischenverkäufen überteuerten Erwerb der Ölquellen konnten nie widerlegt werden. Im Jahr 2015 begannen Fonds der POC angesichts der drohenden Insolvenz mit der Rückforderung der Ausschüttungen an die Anleger. Die Rechtsanwälte Lachmair & Kollegen  vertraten die Interessen der Anleger in den zahlreichen angesetzten Gesellschafterversammlungen und konnten eine unrechtmäßige Inanspruchnahme der Anleger verhindern. Ansätze eines Sanierungskonzeptes der POC scheiterten u.a. am kaum noch vorhandenen Kapital und einem seit dem Jahr 2013 unverändert niedrigen Ölpreis. Im Jahr 2017 wurde die POC - Gruppe von Vertretern einer IG-POC übernommen, die einen RESTART, also eine Sanierung des Geschäfts mit den kanadischen Ölquellen in Aussicht gestellt hat. Trotz der von Seiten von Anlegervertretern geäußerten Bedenken hinsichtlich der drohenden Haftungs- und Nachschussrisiken für die Anleger haben nach Mitteilung der neuen Geschäftsführung die Fondsgesellschafter mit einer ungewöhnlich hohen Mehrheit für einen solchen RESTART und damit gegen eine geordnete Insolvenz der POC - Gruppe gestimmt. Obwohl die Rechtsanwälte Lachmair & Kollegen bedauern, dass eine Aufklärung des Verbleibs der mehreren hundert Millionen EUR an Anlegergeldern erst einmal unterbleibt, wünschen diese den betroffenen Anlegern angesichts ihrer Entscheidung "Glück auf!".

 

Betroffenen Anlegern wird eine Prüfung durch qualifizierte und unabhängige Anlegeranwälten empfohlen. Mit Rechtsanwalt Stefan Forster und Rechtsanwalt Moritz Schmidt stehen zwei auf die Vertretung von Fondsanlegern spezialisierte Fachanwälte für Bank- und Kapitalmarktrecht zur Verfügung.

Kostenlose Erstberatung: Fachanwälte Stefan Forster,  Moritz Schmidt

Proven Oil Canada vor dem Aus - Schlechte Aussichten nach Gesellschafterversammlungen!

München, 03.09.2015: Nach sechs turbulenten Gesellschafterversammlungen in Berlin ist klar, dass sich die Situation der betroffenen POC-Fonds noch schlechter darstellt, als bislang mitgeteilt. Noch kurz vor den Versammlungen hatte die kanadische COGI Limited Partnership am 28.08.2015 die Durchführung eines sog. CCAA (Companies‘ Creditors…