P und R GmbH ist insolvent – Traurige Gewissheit für die Anleger

Die P&R Transport-Container GmbH aus Grünwald hat Insolvenz angemeldet. Seit dem 19.3.2018 stellen sich für 51.000 Anleger zahlreiche Fragen, insbesondere aber: Wie kann ich mein Geld sichern?

 

Die P&R GmbH agiert seit 1975 auf dem Container Markt. An ihrem Geschäftsmodell haben Anleger durch Ankauf von Containern profitiert, die wiederum an große Reedereien und Frachtunternehmen vermietet wurden. Nach Ablauf einer in der Regel kurzen Vertragslaufzeit sollten die Container von der P&R GmbH selbst wieder zurückgekauft werden. Die Anleger haben ihre Gewinne durch die laufenden und sofort beginnenden Mietzahlungen erzielt. Am Ende der Vertragslaufzeit haben sie zudem einen Kaufpreis aus dem Verkauf ihrer Container erhalten.

 

Die ersten beunruhigenden Meldungen erhielten die Anleger Anfang 2018, als die P&R GmbH die Rückkäufe der Container nicht, wie in Aussicht gestellt, tätigen konnte. Die Gewissheit über Zahlungsschwierigkeiten bestätigte sich schließlich durch die vorläufige Insolvenzeröffnung beim Amtsgericht München.

 

Für Anleger bedeutet die Insolvenzanmeldung keinesfalls, dass ihre Investitionen hoffnungslos verloren sind. Vielmehr bestehen abhängig von der Erwerbsart mögliche Schadensersatzansprüche gegen die Vermittler, finanzierenden Banken oder institutionelle Finanzdienstleister. Durchsetzbar sind allerdings Schadensersatzansprüche nur dann, wenn nicht seit Abschluss der Beteiligung mehr als 10 Jahre vergangen sind. Andernfalls wären ihre Ansprüche verjährt.

 

Frau Rechtsanwältin Dr. Nuriye Yildirim berät sie gerne dazu in einem kostenlosen Erstberatungsgespräch und erörtert mit Ihnen, ob ein Vorgehen juristisch und wirtschaftlich sinnvoll erscheint. Sollten Sie eine Rechtschutzversicherung verfügen, übernimmt sie gerne die Kommunikation mit dieser.

 

Sie steht ihnen per email yildirim@ra-lachmair.de oder unter der 089-21633313 zu Verfügung.