Kontakt

Wilhelm Lachmair & Kollegen

Rechtsanwälte - Fachanwälte

Clerical Medical

Rechtsanwälte Wilhelm Lachmair & Kollegen haben inzwischen 1.000 Verfahren gegen die britische Lebensversicherung zu Gericht gebracht und betreuen weitere 600 Verfahren außergerichtlich. Wir verklagen Clerical Medical bundesweit und haben inzwischen Prozesserfahrung vor sehr vielen Landgerichten und Oberlandesgerichten in Deutschland. Auch vor dem Bundesgerichtshof haben wir seit 2011 mehrere Klageverfahren gegen Clerical Medical geführt und schließlich im Juli 2012 in drei Verfahren mitunter die ersten Entscheidungen des obersten Zivilgerichts gegen Clerical Medical in Deutschland erstritten. Unser Team aus sechs hochspezialisierten Rechtsanwälten mit langjähriger Praxiserfahrung auf dem Gebiet des Bank- und Kapitalanlagerechts ist weitgehend ausschließlich mit den Verfahren gegen Clerical Medical beschäftigt.

Clerical Medical hat ihre Versicherungen seit 1995 in Deutschland im Rahmen verschiedener Altersvorsorgemodelle vertrieben. So sind an mehrere zehntausend Anleger zur Absicherung ihrer Altersvorsoge die Lex-Konzept-Rente, die Sicherheitskompakt-Rente, die EuroPlan-Rente, die System-Rente oder etwa die SmartIn-Rente, um einige zu benennen, als vermeintlich sicherere Anlagemodelle veräußert worden. Clerical Medical selbst hat keine Niederlassung in Deutschland und hat ihren Vertrieb über sogenannte Masterdistributoren in Deutschland organisiert.

Der Bundesgerichtshof hat am 11.07.2012 Clerical Medical aufgrund dieser Vertriebsstruktur die unzureichende Aufklärung der Anleger durch die Anlagevermittler vor Ort und durch die überlassenen Unterlagen bei Zeichnung der Versicherung zugerechnet. Insbesondere steht seit diesen Entscheidungen vom 11.07.2012 fest, dass poolübergreifende Reservebildungen sowie die Verteilung der Garantieleistungen über verschiedene Pools hinweg für die Anleger erhebliche zusätzliche Risiken bedeuten. Daher hätte es einer Aufklärung der Anleger über dieses Risiko bedurft.

Wir verklagen Clerical Medical auf Erfüllung der in der Versicherungspolice zugesicherten Leistungen, die regelmäßige Auszahlungen wie bei der Lex-Konzept-Rente oder bei der EuroPlan-Rente sein können. Wir verklagen Clerical Medical auch auf Schadensersatzansprüche wegen vorvertraglicher Aufklärungspflichtverletzungen.

Auch die finanzierenden Banken sind für die Pflichtverletzungen zur Verantwortung zu ziehen. Daher verfolgen wir für unsere Mandanten auch Ansprüche gegen die finanzierenden Banken.

Sollten Sie Fragen haben oder anwaltlichen Rat zu Ihrem Anlagemodell suchen, helfen wir Ihnen gerne weiter. Sie können uns gerne telefonisch oder per email kontaktieren: info@ra-lachmair.de